Open Place

Das "Open Place" wurde am 12. September 2014 als Begegnungsprojekt der Evangelischen Kirchgemeinde Kreuzlingen lanciert. Die Kirchgemeinde Kreuzlingen hat zwei Standorte, im Zentrum und im Osten im Stadtteil Kurzrickenbach. Da das kirchliche Leben stark auf das Zentrum konzentriert war, bot es sich an, in den bisher wenig benutzten Gebäuden am Rande der Stadt eine neue Form von Kirche ins Leben zu rufen.

Vision

Wir arbeiten mit folgender Zielsetzung:

Alle Menschen sollen in unseren Räumen und Veranstaltungen willkommen geheissen werden. Wir freuen uns über jede Person, die bei uns ist. Auch Menschen in schwierigen und belastenden Lebenssituationen soll im «Open Place» ein Gefühl der Beheimatung gegeben werden. Alle dürfen kommen, und jede und jeder darf sich mit seinen Gaben und Talenten einbringen. «Offen» soll auch das sein, was in den Kirchenräumen in Kurzrickenbach stattfindet. Es gibt kein (oder höchstens ein sehr reduziertes) von den pastoralen Angestellten organisiertes Programm, zu dem die Leute eingeladen werden. Das «Open Place» soll mit Projekten belebt werden, die freiwillige Mitarbeitende selbst eingeben und so weit als möglich auch selbständig durchführen und leiten. Das Fundament für diese Kultur der Offenheit und Akzeptanz ist das biblische Menschenbild. Wir handeln auf der Grundlage der biblischen Überzeugung, dass der Mensch als Bild Gottes geschaffen worden ist und die Gottebenbildlichkeit trotz menschlichem Fehlverhalten nie ganz verloren gehen kann. In jedem neuen Menschen, der zu uns kommt, erkennen wir ein neues Bild von Gott, das uns geschenkt wird. Wir begegnen darum unseren Gästen mit einem grossen Respekt und freuen uns an der Verschiedenheit der Frauen, Männer und Kinder, die an unseren Veranstaltungen teilnehmen. Dank der Initiative und dem Einsatz von vielen freiwilligen Mitarbeitenden konnten zahlreiche Projekte initiiert werden, die zu einem bunten Angebot an Veranstaltungen im "Open Place" beitragen.

VerwertBAR

Der Verein vewertBAR, der von einem Vorstand selbständig geleitet wird, wurde gegründet als eine Initiative gegen die Lebensmittelverschwendung. Der Verein verwertBAR Kreuzlingen sammelt von verschiedenen Läden Lebensmittel, die sonst in der Mülltonne gelandet wären, und verteilt sie in der Sakristei der Kirche Kurzrickenbach. Die Lebensmittel können am Dienstag und Freitag, um 10.00 Uhr und an weiteren speziell angekündigten Öffnungszeiten gratis bezogen werden. Mit dieser Initiative werden nicht nur Lebensmittel vor dem Wegwerfen gerettet, sondern auch das Budget von vielen Menschen entlastet, die mit sehr beschränkten finanziellen Ressourcen auskommen müssen.

Open Place – Café: Gemeinschaft, Seelsorge und psychosoziale Beratung

An den Verteiltagen der verwertBAR ist auch das Open Place-Café im Haus Weisser geöffnet, jeweils am Dienstag und Freitag von 9.00 bis 11.30 Uhr und an weiteren speziell angekündigten Öffnungszeiten. Im Open Place – Café laden wir die Menschen ein, bei einer Tasse Kaffee, Tee oder einem anderen Getränk und etwas Kleinem zum Essen miteinander ins Gespräch zu kommen. Für viele Stammgäste ist das Open Place – Café zu einem wichtigen Bezugspunkt im Alltag geworden. Es besteht auch die Gelegenheit zu einem persönlichen und vertraulichen Gespräch mit einem Seelsorger.

Die für das "Open Place" verantwortliche Pfarrperson wird von einem Team von freiwilligen Betreuerinnen und Betreuern unterstützt. Für diesen anspruchsvollen, aber auch sehr bereichernden Dienst wurde ein Stellenprofil erstellt, und mit der Unterstützung von psychologischen Fachpersonen haben wir Grundsätze erarbeitet, wie wir Menschen in Notsituationen helfen können. Das Team trifft sich regelmässig zum Austausch, zum Gebet und für Weiterbildungen.

Wir vernetzen uns mit anderen sozialen Organisationen, um unsere Gäste in schwierigen Situationen auf Hilfsangebote aufmerksam machen zu können. Wir können den Menschen nicht alle Probleme abnehmen, aber mit unserer Unterstützung und Beratung konnten wir schon manche Veränderungsprozesse mitinitiieren. Einmal im Monat laden wir zusätzlich ein zu einem Mittagstisch (jeweils vor dem Spielnachmittag für Erwachsene).

 

Kulturelles Rahmenprogramm

Zum hauptsächlich von freiwilligen Mitarbeitenden initiierten und organisierten kulturellen Rahmenprogramm im "Open Place" gehören folgende regelmässig stattfindende Veranstaltungen:

  • Englische Gesprächskreise auf verschiedenen Niveaustufen
  • English Café
  • Zämä kreativ sii
  • Märchen für Erwachsene
  • Café-Treff Philosophie
  • Gesprächskreis "Expedition zum Ich" (Beschäftigung mit 40 grundlegenden Bibeltexten)
  • Kunstausstellungen

An diesen Veranstaltungen kann in der Regel gratis teilgenommen werden.

 

Kirche im Werden

 

Am 7. September 2017 durften wir als Open Place – Gemeinschaft im nahe gelegenen Bodensee einen Stammgast taufen, der im Open Place einen Zugang zur christlichen Glaubensgemeinschaft gefunden hat. Dies war für uns der Anstoss, in unserer im Laufe der Zeit gewachsenen Gemeinschaft auch der Begegnung mit Gott mehr Raum zu geben. Ab 2018 werden wir vor der Öffnung des Cafés am Dienstag und Freitag eine kurze Gebetszeit durchführen. Ein Stammgast hat für uns ein Bild gemalt für eine geplante Gebetsecke, wo Menschen auch Gebetsanliegen in einen Briefkasten einlegen können. Bereits jetzt beten wir auf Wunsch mit unseren Gästen, und einigen von ihnen ist das Open Place zum Ort der kirchlichen Zugehörigkeit geworden, wie sie uns selbst zum Ausdruck bringen.

 

Freiwillige Mitarbeit

Im "Open Place" können folgende Freiwilligen-Dienste ausgeführt werden:

  • BetreuerIn im «Open Place – Café»
  • Verein verwertBAR: Lebensmittel in den Läden holen und verteilen
  • Suppenzmittag (monatlich)
  • Aperitif im Café-Treff Philosophie und/oder im «Märchen für Erwachsene»
  • Geschichten erzählen und/oder Referat im Café-Treff Philosophie
  • Eigene Projekte eingeben und durchführen